Der qx-Club Zürich versteht sich als Forum für die persönliche Begegnung und Diskussion für Aktuare im Raum Zürich. Bei den halbjährlichen Treffen werden aktuelle versicherungsmathematische Themen aus folgenden Bereichen diskutiert:

- Themen, die die DAV betreffen (z. B. Ergebnisse aus DAV-Arbeitsgruppen)

- Themen, die länderübergreifend sind (z. B. internationale Produktvergleiche)

- Themen, die für multinationale Gruppen relevant sind (z. B. Gruppensolvabilität).

Die Veranstaltung wurde in Analogie zu den lokalen Gruppen der DAV in Deutschland und in enger Abstimmung mit der SAV gegründet. Die Vorträge der lokalen Gruppen laufen in Deutschland unter dem Namen „DAV vor Ort“, der Name

„qx-Club Zürich“ ist in Anlehnung an den qx-Club Köln/Bonn/Düsseldorf entstanden, der im Jahr 1948 gegründet wurde. Auch die lokale Gruppe Berlin verwendet diesen Namen. Das qx bezeichnet die Sterbewahrscheinlichkeit eines x-Jährigen, die Themen im qx-Club Zürich sind aber nicht auf die Lebensversicherung beschränkt.

Der qx-Club Zürich wird von Esther Schütz und Dr. Frank Schiller geleitet (Kontaktdaten siehe unten).

Die Termine und Themen sowie Vorträge von vergangenen Treffen finden Sie auf den Internetseiten der DAV und der SAV:

DAV

·    Künftige Termine unter https://aktuar.de/veranstaltungen/dav-vor- ort/Seiten/default.aspx mit einem Link auf die Anmeldung via SAV

·   Die Präsentationen vergangener Vorträge finden sich im Mitgliederbereich.

SAV

·    Künftige Termine und Anmeldung unter http://www.actuaries.ch/de/veranstaltungen/sav/aktuell

·    Die Präsentationen vergangener Vorträge unter http://www.actuaries.ch/de/veranstaltungen/sav/archiv

Eine Mitgliedschaft in der DAV oder SAV ist nicht notwendig, um an den Treffen des qx-Clubs Zürich teilzunehmen, es reicht alleine das Interesse an aktuariellen Fragestellungen.

Der qx-Club Zürich lebt vom Engagement der sich ihm zugehörig fühlenden Aktuare. Wir laden Sie herzlich zur Teilnahme an unseren Treffen ein.

Esther Schütz,  esther.schuetz@partnerre.com

Frank Schiller,  Fschiller@munichre.com

 

Top